Starkes Wachstum bei Siebträger-Espressomaschinen für zu Hause

Sage ist Marktführer

Sage
Sage Siebträger-Espressomaschinen

Die Third Wave of Coffee erreicht die deutschen Privathaushalte. Hochwertige Kaffee-Getränke erfreuen sich nicht nur in Cafés großer Beliebtheit, auch zu Hause setzen Konsumenten verstärkt auf raffinierte Kaffee-Zubereitung. Das zeigen die Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in der Marktanalyse im Bereich traditionelle Espresso-Siebträgermaschinen von Januar bis Juni 2019 in Deutschland. Sage treibt diese Entwicklung stark voran. In kürzester Zeit hat sich die Marke mit australischen Wurzeln die Rolle als Marktführer im Premium-Segment erarbeitet.

Third Wave of Coffee erreicht Privathaushalte
Hochwertige Kaffeebohnen aus fairem Anbau, sorgfältige, manuelle Zubereitung und Liebe zum Detail – das zeichnet die Third Wave of Coffee aus. Die aktuellen Zahlen der GfK zeigen, dass diese Entwicklung nun auch in den deutschen Privathaushalten angekommen ist: Das Segment Siebträger-Espressomaschinen wuchs in 2019 von Januar bis Juni um 54 Prozent. Sage treibt diese Entwicklung kontinuierlich voran – durch Trainings für Händler, Sell-Out-Aktivitäten und innovative Produkte mit Touch-Displays, die Konsumenten durch einfache Bedienbarkeit überzeugen.

Australische Kaffee-Kultur
Sage ist eine Marke des australischen Küchengeräte-Herstellers Breville. Das Unternehmen steht dort seit über 85 Jahren für hochwertige und innovative Küchengeräte und Kaffeemaschinen. Seit April 2018 sind die Geräte in Deutschland erhältlich. „Unsere Vision ist es, durch Siebträger-Espressomaschinen den Kaffeegenuss, den man aus Barista-Cafés kennt, nach Hause zu bringen – ganz nach australischem Vorbild“, sagt Gerd Holl, Geschäftsführer Sage Appliances Germany. Sage ist stolz auf die positive Entwicklung seit dem Marktlaunch und hat dabei vor allem das Premium-Segment im Visier: „Besonders freut mich, dass die oberen Preissegmente stark wachsen und Sage hier einen Anteil von 84 Prozent hat“, kommentiert Gerd Holl den Erfolg.

Ein Konzept, das überzeugt
Ein Marktanteil von 84 Prozent in den Bereichen 350 bis 500 Euro und über 500 Euro von Januar bis Juni 2019 zeigt, dass die Produkte von Sage gut bei den Verbrauchern ankommen. Qualitativ hochwertige Maschinen mit ansprechender Optik und eine einfache Bedienung für den Heimgebrauch sind dabei die ausschlaggebenden Faktoren. Ob automatisch oder manuell, ob die kompakte the Bambino Plus oder die automatische Espressomaschine the Oracle Touch – Sage Appliances setzt bei allen Maschinen auf vier Schlüsselelemente für die Zubereitung von Kaffeespezialitäten in Barista-Qualität:

  • Dosierung: für einen doppelten Espresso empfehlen die Kaffee-Experten von Sage Appliances 19 bis 22 Gramm frisch gemahlene Bohnen.
  • Temperatur: eine gradgenaue Temperaturregelung von 93 Grad Celsius.
  • Druck: bei der Preinfusion wird das Kaffeemehl zunächst unter niedrigem Druck befeuchtet, anschließend erfolgt der Extraktionsdruck mit 9 bar.
  • Dampf: ausreichend Wasserdampf-Druck ist entscheidend für Milchschaum von seidig-weicher Struktur.


Ausgezeichnete Innovationen
Sage setzt auf kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte: Seit April 2019 ist das neueste Modell Barista Pro eine Ergänzung des Espresso-Portfolios. Die Siebträgermaschine zeichnet sich durch eine Aufheizzeit von 3 Sekunden, integriertes Kegelmahlwerk, digitale PID-Temperaturkontrolle und ein intuitives LCD-Display aus. Das überzeugte auch die Jury der Specialty Coffee Association auf der World of Coffee in Berlin: Im Juni 2019 wurde the Barista Pro mit dem Best New Product Award in der Kategorie Consumer Coffee ausgezeichnet. Mit dem Award der Specialty Coffee Association werden jährlich neue Produkte herausgestellt, die durch Qualität und Funktion die Kaffee- und Tee-Industrie weiterführen. Die Auszeichnung unterstreicht, dass Sage in Deutschland eine Vorreiterrolle für Siebträgermaschinen im Heimbereich übernommen hat.

Quelle: GfK Market Development Espresso Pump Traditional, Germany, Januar – Juni 2019

Kommentar verfassen