Cafissimo easy

„Ich frage mich, wieso nicht jedes Hotel so eine Maschine in sein Zimmer stellt!“

Das Leben ist oft kompliziert genug – wie gut, wenn der Kaffeegenuss zu Hause jetzt ganz einfach wird. Egal ob Espresso, Caffè Crema oder die klassische Tasse Kaffee. Denn die neue Cafissimo easy macht die Bedienung denkbar leicht und sich ganz schmal: Mit ihren 12 Zentimetern passt sie in die kleinste Küche. Und ist dabei mit ihrem modernen Design garantiert ein Hingucker. Und der Preis? 49 Euro. So geht easy, oder?

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten zur neuen Cafissimo easy:

„Cafissimo easy“ weiterlesen

the Oracle Touch von Sage

the Oracle Touch

Echte Siebträger-Kaffeequalität für zuhause

the Oracle Touch von Sage Appliances ist eine Maschine für Kaffee-Liebhaber, die echte Siebträger-Kaffeequalität schätzen und dabei Wert auf einfache Bedienung legen. Auf dem übersichtlichen Touch Screen wählt der Nutzer seine Wunsch-Kaffeespezialität. Neben fünf voreingestellten Kaffee-Spezialitäten können zusätzlich bis zu sechs eigene Kreationen programmiert werden. Die optimale Einstellung von Mahlgrad, Menge an Kaffeemehl und Wasser sowie Druck und Hitzegrad regelt die Maschine selbst. Das Kaffeesieb wird nur noch in Mahlwerk und Brühgruppe eingesetzt: in drei Schritten zum Lieblingskaffee.

the Oracle Touch
the Oracle Touch

Hohe Verarbeitungsqualität und vier Schlüsselelemente 
Bei the Oracle Touch zeigt sich die besondere Qualität schon am klassisch gestalteten Edelstahlgehäuse. Auch Dualboiler und Kegelmahlwerk im Inneren der Maschine sind aus Edelstahl. Vier Schlüsselelemente sorgen für Spezialitäten wie aus dem Lieblingscafé: Dosierung, Temperatur, Druck und Dampf. Das integrierte Mahlwerk mahlt, dosiert und tampert automatisch die richtige Kaffeemenge (22 Gramm für einen doppelten Espresso). Der Boiler mit elektronischer PID-Steuerung hält die Wassertemperatur immer im optimalen Bereich. Durch das PID-gesteuerte Heizelement in der Brühgruppe bleibt die Temperatur auch beim Brühvorgang selbst stabil. Das Überdruckventil begrenzt den Druck auf maximal 15 bar. So wird verhindert, dass der Kaffee durch zu viel Druck bei der Extraktion bitter wird. Die Preinfusion lässt das Kaffeemehl sanft aufquellen, so dass eine gleichmäßige Extraktion erreicht wird.

Fein texturierter Milchschaum
In the Oracle Touch integriert ist ein automatischer Milchschäumer: Der Dampfboiler erzeugt genau den richtigen Wasserdampf-Druck für seidig-weichen Mikro-Milchschaum. Dieser bringt den Kaffeegeschmack noch besser zur Geltung und inspiriert zu Latte Art. Die Dampflanze wird nach jedem Aufschäumen automatisch gereinigt.

Kaffeeklassiker und Eigenkreationen
the Oracle Touch bietet fünf voreingestellte Kaffee-Spezialitäten: Espresso, Schwarzer Kaffee, Flat White, Latte und Cappuccino. Die hier festgelegten Parameter können je nach persönlicher Vorliebe variiert werden. Außerdem lassen sich bis zu sechs eigene Kaffee-Kreationen zusammenstellen und speichern.

Der UVP von the Oracle Touch liegt bei 2.499 Euro.

Sage Appliances hat seinen Ursprung in Australien und entwickelt sowie produziert seit 85 Jahren hochwertige Küchenkleingeräte. Die Produktentwicklung erfolgt im hauseigenen Entwicklungszentrum in Sydney. Hier entstanden einige der bekanntesten australischen Küchengeräte wie der Snack’n’Sandwich Maker oder die angesagten Siebträger-Espressomaschinen. Ziel aller Entwicklungen ist es, dem Konsumenten funktionelle, hochwertige und vor allem einfach zu reinigende Geräte für den täglichen Einsatz in der Küche an die Hand zu geben. Sage hat die Küchenkleingeräte bereits im Mai 2013 erfolgreich in Großbritannien und Irland lanciert und so die Türen für weitere europäische Märkte geöffnet. Am 1. Oktober 2017 wurde die Sage Appliances GmbH in Deutschland gegründet, seit dem 1. April 2018 sind die Produkte in Deutschland und Österreich im Handel. Der Sitz der Deutschland-Zentrale liegt im nordrhein-westfälischen Krefeld. 
https://www.sageappliances.com/de/de/home/index.html

Für besten Kaffee müssen alle Komponenten stimmen

Espressomaschine

Für besten Kaffee müssen alle Komponenten stimmen

Auf den wirklichen Kaffeegeschmack sei er erst während einer Geschäftsreise durch die nahe gelegene Schweiz gekommen. Jürgen Borchert ist Experte für Kaffeemaschinen und schwört auf hochwertige Technik, die wirklichen Kaffeegenuss erst möglich mache. Damals war Deutschland in seinen Augen noch Kaffeeentwicklungsland. Er habe zum ersten Mal einen Café cremé oder wie die Schweizer sagen einen Schümli probieren können und in der Folge für sich selber beschlossen, auch den deutschen Kunden zu echtem Kaffeegenuss zu verhelfen.

Kaffee mit Milchschaum
„Für besten Kaffee müssen alle Komponenten stimmen“ weiterlesen

Vier Arten Kaffee zu kochen

Für viele Menschen hierzulande beginnt der Tag mit einer Tasse frisch zubereitetem Kaffee. Dabei schwört jeder Liebhaber des aromatischen und belebenden Getränks auf seine Art der Zubereitung. Köstlicher Kaffee lässt sich auf verschiedene Weise herstellen, es muss nicht immer mit der teuren Siebträgermaschine sein. Damit er am Ende gut schmeckt und nicht bitter ist, kommt es natürlich auch auf die Qualität der Kaffeebohnen an.

Kaffeetester

„Vier Arten Kaffee zu kochen“ weiterlesen

Kaffeevollautomaten im großen CHIP-Test

Frisch aufgebrühter Kaffee „auf Knopfdruck“ erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das bestätigt auch der Deutsche Kaffeeverband und verweist auf Vollautomaten für eine unkomplizierte Zubereitung des beliebten Getränks.

Das CHIP-Testcenter hat zusammen mit einem zertifizierten Kaffee-Sommelier sieben beliebte Kaffeevollautomaten getestet.

PrimaDonna von DeLonghi

„Kaffeevollautomaten im großen CHIP-Test“ weiterlesen

Handkaffeemühle: Kauf-Tipps

Vorteile:

  1. Frisch gemahlene Bohnen schmecken besser: Wenn Kaffeebohnen frisch gemahlen werden, duftet der ganze Raum. Das starke Aroma schmeckt man auch in der Tasse: Tatsächlich verliert Kaffeepulver, einmal gemahlen, extrem schnell sein Aroma. Vorgemahlener Supermarktkaffee kann also, trotz Vakuumverpackung, geschmacklich nicht mit Kaffee aus der Handkaffeemühle mithalten.
  2. Du sparst damit Strom: Zwar wird eine Handkaffeemühle deinen ökologischen Fußabdruck nicht drastisch verringern – langfristig lässt sich mit ihr aber auch einiges an Strom sparen. Im Gegensatz zum Vollautomaten befüllst und mahlst du deinen Kaffee per Hand. Auch die Reinigung passiert analog.

    Kaffee Röstung, Röstmaschine „Handkaffeemühle: Kauf-Tipps“ weiterlesen