Die neue PrimaDonna Class von De’Longhi

Seit Einführung der PrimaDonna-Serie steht diese für Qualität und vereint die Topmodelle von De’Longhi im Premiumsegment. Mit der PrimaDonna Class zelebriert De’Longhi erneut den echten italienischen Kaffeegenuss und bringt „la dolce vita“ in jeden Haushalt. Denn auch der neue Kaffeevollautomat verbindet gekonnt italienisches Design mit Funktionalität und innovativen Features. Ein schickes, randloses Sensor-Touch-Display, das patentierte De’Longhi-Milchschaumsystem und die Bluetooth-Funktion zur Nutzung der Coffee Link App auf dem Smartphone sind einige der Highlights, die sowohl Kaffee- als auch Technikfans beeindrucken werden. In der Topvariante erscheint die PrimaDonna Class in eleganter Edelstahloptik und mit zusätzlichen Features für noch mehr Genussvielfalt.

PrimaDonna von DeLonghi

„Die neue PrimaDonna Class von De’Longhi“ weiterlesen

Jeder Deutsche hat 149 Liter Kaffee getrunken

Kaffeespezialitäten auf Espressobasis sind gefragt: Soo lassen sich zu Hause und im Büro per Knopfdruck italienische Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato und Cappuccino zaubern. Cappuccino besteht aus einem Espresso mit aufgeschäumter Milch und für Latte Macchiato wird der Espresso in einem hohen Glas auf heiße Milch mit Schaum gegossen, so dass sich drei Schichten bilden.  
Besonders schnell und komfortabel ist die Kaffeezubereitung mit Einzelportionen. So hat sich der Konsum von Pads und Kapseln seit dem Jahr 2005 verfünffacht und liegt inzwischen bei knapp 38.000 Tonnen. Das entspricht über fünf Milliarden Einzelportionen im Jahr 2011.

Der Konsum von klassischem Filterkaffee ist leicht rückläufig, bewegt sich aber nach wie vor auf einem hohen Niveau: Jeder Bürger hat im vergangenen Jahr durchschnittlich 149 Liter getrunken. Zudem wurden knapp 13.000 Tonnen purer löslicher Kaffee konsumiert.
Ein neuer Trend sind Einzelportionen mit Kaffee, Milch und Zucker, die einen Zuwachs von 33 Prozent verzeichnen.  
Viele Konsumenten schätzen inzwischen Kaffee aus nachhaltigem Anbau. Der Marktanteil ist im vergangenen Jahr gestiegen und liegt derzeit bei immerhin drei Prozent.
Heike Kreutz, www.aid.de

Latte Macchiato

Abgerundet wird das Getränk in den meisten Cafés durch Kakaopulver auf dem Milchschaum und durch unzählige Geschmacksrichtungen, wie Karamell, Vanille, weiße Schokolade und weiteren unzähligen Sirup-Sorten. Mittlerweile kann man einen perfekten Latte macchiato auch einfach zuhause kreieren. Und auch viele Kaffeemaschinenhersteller bieten Kaffepads dieser Marke an. Der trendige Kaffee wird meistens in den Scenecafés größerer Städte angeboten. Dort ist dieser Kaffee auf jeder Getränkekarte zu finden. Er wird meistens in einem durchsichtigen Glas, um die Schichten zur Geltung zu bringen, und mit einem langen Löffel serviert. In Italien wird dieser Kaffee mit Strohhalm gebracht.

Beim angeblichen „perfekten“ Latte macchiato wird Bio-Milch mit einem Fettgehalt von 3,8 % auf ca. 60 Grad erhitzt. Die Hälfte der Milch in ein Macchiatoglas geben und die andere Hälfte mit einem handelsüblichen Milchschäumer aufschäumen. Dann etwas Milchschaum auf die Milch in das Glas geben und eine Minute stehen lassen. Jetzt den Espresso vorsichtig, am besten über den Hals des langen Löffels, in das Glas, seitlich, hinein träufeln lassen. Zum Schluss den restlichen, festen Milchschaum als Haube auf das Glas geben. Zucker wird immer separat gereicht. Wer Abnehmen möchte, sollte im übrigen auf sein morgendliches Heißgetränk verzichten. Mit ca. 380 Kalorien gehört er eher nicht zu den leichten Getränken.

Ob „der“ oder „die“ Latte macchiato ist im übrigen egal, da beide Sprachweisen korrekt sind. Anders sieht es bei der Aussprache aus, hier ist der oder die Latte macchiato als „makkiato“ auszusprechen. Da manche sich der korrekten Aussprache sich nicht sicher sind wird oftmals einfach eine „Latte“ bestellt.

Mittlerweile gibt es eine ganze Industrie für dieses Koffeinhaltige Heißgetränk. Unzählige Unternehmen haben sich nur auf die Herstellung und den Vertrieb von Latte macchiato-Zubehör spezialisiert. Es gibt Latte macchiato Gläser, -löffel, -maschinen, -rezepte und vieles mehr. Wenn man Latte macchiato bei der Suchmaschine „Google“ eingibt, erscheinen ca 843.000 Ergebnisse.

Kaffee macht nicht munter

Die Mediziner testen das Reaktionsvermögen von 80 Personen im Alter zwischen 18 bis 40 Jahren, die entweder ein Placebo oder drei koffeinierte Getränke zu sich genommen hatten. Das verblüffende Ergebnis: nur die Placebogruppe zeigte eine relevante Verkürzung der Reaktionszeit. Die Probanden, die Koffein zu sich genommen hatten, reagierten dagegen kaum besser und zum Teil sogar schlechter als sonst.

Lesen Sie den gesamten Artikel bei Chilly

Kaffeebezeichnungen

    • Wiener Melange: Espresso mit Milch und Milchschaum
    • Franziskaner: Espresso mit Milch und Sahne
    • Kapuziner: doppelter Espresso mit Sahne
    • Kaffee verkehrt: Espresso mit viel Milch
    • Ristretto: Espresso mit 50% weniger Wasser (also mit 15 ml)
    • Espresso: 8 g Espresso (40 ml)
    • Espresso Doppio: doppelter Espresso (60 ml)
    • Espresso Macchiato: Espresso mit Milchschaum
    • Cortado: Espresso mit mehr Milchschaum als beim Espresso Macchiato
    • Espresso con panna: doppelter Espresso mit Sahne
    • Caffè Lungo/Café Crème/Schümli-Kaffee: mit Wasser verlängerter Espresso
    • Americano: mit Wasser verlängerter Espresso (das Wasser wird nachträglich zugefügt)
    • Cappuccino: Espresso mit Milchschaum
    • Caffè Nero: schwarzer Kaffee
    • Caffè Latte/Café au lait/Milchkaffee/Häferlkaffee: Milchkaffee (50 % Kaffee, 50 % Milch)
    • Latte Macchiato: Espresso, Milch und Milchschaum (jeweils 1/3)
    • Rüdesheimer Kaffee: Kaffee, Weinbrand, Zucker, Sahne
    • Pharisäer: Kaffee, Rum, Zucker, Sahne
    • Caffè Corretto: Espresso mit Grappa

{loadmodule mod_itpgoogleadsense}