Berlin Coffee Festival

In den letzten Jahren hat sich in Berlin eine vor Neugier und Begeisterung überschäumende Kaffeeszene entwickelt: Cafés, die lustvoll mit der Bohne experimentieren und Röstereien, die sich intensiv mit der Herkunft ihres Kaffees beschäftigen und diese Aromenvielfalt und Geschmacksunterschiede hervor-, nicht hinwegrösten.

Das vierte Berlin Coffee Festival möchte zurück an den Ursprung. In den Wald, zum Kaffeebaum, zur Farm und zu denen, die ihm zum Wachsen verhelfen. Was bedeutet der Anbau für die Bauern? Können sie davon leben? Wie schmeckt der Kaffee aus Ruanda oder El Salvador?

Ungerösteter Kaffee

Dieser Markt lädt also dazu ein, die Menschen hinter der Tasse kennenzulernen. Von den Bauern und Bäuerinnen über den Importeur zur Rösterin. Vom Barista zur Aktivistin. Das Berlin Coffee Festival ist eine Plattform für die junge und progressive Kaffeewelt, der es sehr – vor allem aber um mehr als – den Geschmack geht.

Vier Tage lang können Besucher schmecken, rösten, nachfragen, brühen und schäumen! Am Freitag und Samstag überall in Berlin und am Sonntag und Montag in der Markthalle Neun.

Das Festival im Überblick
Freitag, 31. August + Samstag, 1. September 
Satelliten Programm in ganz Berlin 
Wo kommt unser Kaffee eigentlich her? Und woran erkennt man, ob er gut ist? Wie röstet und brüht man ihn? Im Rahmen des Satellitenprogramms können Interessierte die unterschiedlichsten Kaffee-Orte Berlins besuchen und tief in das Thema eintauchen. Egal ob Kaffeekönner oder Gerntrinker – das ganze Wochenende stößt man mit allen Kaffeefragen auf offene Türen, offene Ohren und Arme. Bei Workshops, Vorträgen und Events organisiert von der Berliner Kaffeewelt!
Sonntag, 2. September, 11-18 Uhr 
Großer Kaffeemarkt in der Markthalle Neun 
Am Sonntag auf dem großen Kaffeemarkt können Besucher diejenigen kennenlernen, die die Berliner Kaffeeszene in den letzten Jahren so lebendig haben werden lassen. Aber nicht nur in Berlin, überall in Deutschland und Europa arbeiten junge Röstereien daran, die Beziehung zwischen den Kaffeebauern und -trinkern zu vertiefen, den Handel neu zu denken – sie alle kommen an diesem Sonntag zusammen. Besucher können sich hier durch die Bohnen von mehr als dreißig Ausstellern probieren.
Montag, 3. September, 11-18 Uhr
Profi Tag in der Markthalle Neun
Am Profi-Tag kommen sich all jene näher, die ihre Leidenschaft für guten Kaffee zum Beruf gemacht haben. Über den ganzen Tag hinweg werden Importeure und Röstereien in Cuppings und Gesprächen sowohl ihren Kaffee als ihr Wissen zum Besten geben. Und weil auch der purste Kaffeegeschmack auf viele Arten zubereitet werden kann, widmet sich das Festival auch den technischen Details. Der Montag ist eine  Plattform für alle, die nicht nur Teil einer neuen Kaffeebewegung sein, sondern sie auch mitgestalten wollen — ein Tag zum sich Auszutauschen und Fortbilden.
Termin: Freitag 31. August – Montag, 3. September 2018
Ort: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin
Partner: La Marzocco, Brita, Cafe Imports Europe, Kaffeeform, Oatly, Crema Magazin, taz
Eintritt: 5€ / Early Bird Ticket mit Specials 15€ (limitiert)

Mehr Infos zum Programm & den Ausstellern & Tickets finden Sie  auf der Festival Website

Eine Antwort auf „Berlin Coffee Festival“

Kommentar verfassen