Warum sollte Kaffee nicht mit Leitungswasser zubereitet werden?

Die Qualität eines guten Kaffees hängt nicht nur von den Kaffeebohnen, sondern auch von der Beschaffenheit des Wassers ab.

Tasse Milchkaffee – nicht mit Leitungswasser zubereitet

Laut dem Kaffeespezialisten Thomas Steinke liegt der optimale Härtebereich zwischen fünf und acht Karbonathärte. Denn in diesem Bereich können die vielfältigen Aromen des Kaffees am besten zur Geltung kommen. Zu weiches Wasser kann die Säure im Kaffee überbetonen, während zu hartes Wasser die Bitterstoffe in den Vordergrund rücken kann.

Die gesamten Hintergründe nennt wmn

Kommentar verfassen

Textverwendung:

Kopieren mit Quellverweis als funktionierender Link auf "www.espressomaschine.de" gestattet - Bilder nur auf Anfrage!
© 2023 Feinschmecker co WLL