COTECA 2014

Wie bei den beiden vorangegangenen Messen (2010 und 2012) findet auch in diesem Jahr parallel zur COTECA eine Fachkonferenz mit renommierten Experten der drei Branchen statt. Im Fokus der zweitägigen Konferenz stehen die Beobachtung der aktuellen Trends und Marktenwicklungen, die Benennung aktueller und zukünftiger Herausforderungen sowie das Aufzeigen möglicher Lösungswege.

Konferenz-Auftakt mit der Welt des Kakaos
Am Mittwoch, den 24. September wird die COTECA Fachkonferenz mit drei hochkarätigen Sprechern aus der Welt des Kakaos eröffnet. Der Geschäftsführer des Internationalen Kakaoverbandes (ICCO) in London, Dr. Jean-Marc Anga, gibt in seinem Vortrag einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen und Probleme des internationalen Marktes für den Rohstoff Kakao. Wie man den aktuellen Marktanforderungen in Asien begegnet, wird Gricha Safarian, Geschäftsführer von Puratos Grand – Place Vietnam, vorstellen. Er wirft dabei einen Blick auf den Rohstoff Kakao, aber auch auf das Konsumprodukt Schokolade auf den asiatischen Märkten, mit einem Schwerpunkt auf Vietnam. Beate Weiskopf, Projektkoordinatorin bei der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) stellt dem internationalen Auditorium das „Forum Nachhaltiger Kakao“ vor – eine Initiative der deutschen Schokoladen und Süßwarenwirtschaft, die 2012 ins Leben gerufen wurde.

Die Entwicklungen der internationalen Kaffee-Branche
Am Mittwochnachmittag öffnen sich die Türen der Konferenz für die internationale Kaffee-Branche. Den einführenden Vortrag hält Ross Colbert, Global Strategist – Beverages der Rabobank in New York. Die Rabobank veröffentlicht jährlich einen umfassenden Report zu den Heißgetränke-Konsumtrends weltweit. Entsprechend sind die besonderen Entwicklungen des Kaffee-, Tee- und Kakaokonsums nicht nur in den Industrienationen, sondern auch in den sich rasch entwickelnden Schwellenländern, Schwerpunkt seines Vortrages. Daran anschließend stellen drei renommierte Fachleute wie z. B. Dan Bolton, Chefredakteur des Kaffee- und Tee-Fachmagazins STiR oder auch Dr. Martin Bussmann von der BASF, das weltweite Trendthema Single Serve – Kaffee in Kapseln oder Pads – aus unterschiedlichen Geschichtspunkten dar. Im Mittelpunkt stehen die Themen „Änderung der Konsumgewohnheiten“, „Anforderungen an die Vermahlung im Herstellungsprozess“ sowie neue, nachhaltigen Lösungen bei der Verpackung der Einzelportionen.

Welchen Herausforderungen der internationale Kaffeemarkt aktuell und zukünftig gegenüber steht, werden mit Maja Wallengren aus Mexiko und Carlos Brando aus Brasilien zwei international hoch angesehene Fachleute aus den Kaffee-Ursprungsländern beleuchten. Maja Wallengren ist als unabhängige Kaffee-Analystin nah am Geschehen in den Mittel- und Südamerikanischen Ursprungsländern. Ihr Fachwissen gibt sie seit vielen Jahren in Artikeln in verschiedenen, internationalen Kaffee-Fachzeitschriften weiter. Carlos Brando berät mit seinem Unternehmen P& A International Marketing im Bereich Kaffee nahmhafte Unternehmen, Kooperativen, Non-Profi-Organisationen oder Regierungsstellen nicht nur in seinem Heimatland Brasililen, sondern weltweit.

Vielfältige Vorträge rund um das Thema Tee
Donnerstag, der 25. September, steht ganz im Zeichen des Tees. Der Themenbogen der Tee-Konferenz spannt sich von aktuellen Trends und sich ändernden Konsumgewohnheiten über Qualitätskontrolle und Produktsicherheit, Anbauthemen aus Südamerika und Afrika bis zu innovativen Marketingansätzen, um jungen Leuten den Teekonsum schmackhaft zu machen. Die englische Tee-Expertin Jane Pettigrew führt mit den neuesten Konsumtrends und -Veränderungen in die Welt des Tees ein, ehe sich Marco Sinram vom Tee Großhändler Wollenhaupt mit dem Risikomanagement beim Einkauf von Chinatee auseinandersetzt. Produktsicherheit und Nachhaltigkeit ist auch der Kern des Vortrags zum Thema Verpackung von Neil Banerjee vom englischen Verpackungshersteller Innovia Films. Nach der Mittagspause gibt es spannende Einblicke in den Tee-Anbau aus Südamerika und Afrika. So zeigt zum Beispiel Heroldo Secco Junior als Vertreter eines brasilianischen Mate-Produzenten das Potenzial für Mate auf dem globalen Markt auf. Als logische Fortführung vom Tee-Strauch in die Tasse der Konsumenten schließen zwei Vorträge zum Thema Marketing die COTECA Konferenz ab. Wie man als Online-Shop mit einer innovativen Vermarktungsidee erfolgreich ein junges Zielpublikum anspricht, erklärt Patrick Ulmer vom Berliner Start-up-Unternehmen 5 CUPS and some sugar.

Zwei Tage geballte Fachkompetenz und spannende Themen rund um Kaffee, Tee und Kakao machen die COTECA 2014 zu dem internationalen Branchentreffpunkt im Herbst 2014!

Messe Hamburg

Eine Antwort auf „COTECA 2014“

Kommentar verfassen