Otmar Frauenholz

Otmar Frauenholz ist neuer General Manager von illycaffè Deutschland

Otmar Frauenholz

Otmar Frauenholz, 44, ist seit Anfang Mai 2022 neuer GeneralManager der deutschen Niederlassung des italienischen Premiumkaffee-Herstellers illycaffè mit Sitz in München und bleibt weiterhin General Manager der österreichischen Niederlassung des Unternehmens mit Sitz in Wien, die er seit Januar 2020 leitet. Frauenholz folgt auf Giuseppe Taccari, der sich neuen Herausforderungen im Global Headquarter stellt.

Otmar Frauenholz verfügt über eine jahrelange Expertise in der Kaffeebranche und setzt diese besonders in den Bereichen Strategie, Marketing und Vertrieb ein.
„illy ist von Beginn an ein starker Partner für die gehobene Hotellerie und Gastronomie, wenn es um hochwertigen Premium-Kaffee geht. Unsere Partner schätzen den hohen
Qualitätsanspruch von illy, das authentische, nachhaltige Engagement der Marke sowie die
Verbindung von Kunst und Genuss. Unsere gemeinsame Aufgabe wird es sein den deutschen KaffeeliebhaberInnen den perfekten italienischen Kaffeemoment nach Hause, in die Gastronomie oder am Arbeitsplatz zu bringen“, so Frauenholz.
Frauenholz war vor seiner Tätigkeit für illycaffè zuletzt in der Funktion als Business
Development & Project Lead bzw. Director Nespresso Professional und Mitglied der
Geschäftsleitung bei Nespresso Österreich und davor zuletzt als General Manager European Channels Group bei Xerox Austria tätig.

Frauenholz ist Absolvent der Wirtschaftsuniversität Wien mit Auslandsaufenthalten u.a. an der Manchester School of Management.
„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und darauf, den Erfolgskurs für illycaffè im deutschen Markt fortzusetzen“, so Frauenholz.

illycaffè ist ein italienisches Familienunternehmen, das 1933 in Triest gegründet wurde. illys Ziel war es schon immer, der Welt den besten Kaffee zu bieten. illycaffè stellt eine einzigartige 100%ige Arabica-Mischung her, die 9 der besten Sorten der Welt vereint, welche von illycaffè ausgewählt wurden: Jeden Tag werden 8 Millionen Tassen illy-Kaffee in über 140 Ländern rund um den Globus serviert – in Cafés, Restaurants und Hotels, in Einzelhandelsgeschäften sowie zu Hause. Durch seine Innovationen trägt illycaffè zum weltweiten Fortschritt der Kaffeetechnologie bei. 1991 wurde in Brasilien der „Premio Ernesto Illy de qualidade sustentavel do cafè para espresso“ für hochwertigen Espresso-Kaffee eingeführt. illycaffè hat zur Weitergabe des Know-hows beigetragen und zahlt den Erzeugern einen fairen Preis für die beste von illycaffè ausgewählte Qualität. Seit 2016 zeichnet das Unternehmen mit dem „Ernesto Illy International Coffee Award“ Kaffeebauern auf der ganzen Welt aus, die nach Ansicht von illy den besten nachhaltigen Kaffee produziert haben. Seit 2013 steht das Unternehmen auf der Liste der World Most Ethical
Companies. Im Jahr 2019 verstärkte illycaffè sein Engagement für ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das die Interessen der Menschen und der Umwelt miteinander verbindet, indem es den Status einer „Società Benefit“ annahm und diese Verpflichtung in seine Satzung aufnahm. Im Jahr 2021 war illycaffè das erste italienische Unternehmen im Kaffeesektor, das die internationale Zertifizierung als B Corp erhielt, da es sich verpflichtet hat, die höchsten Standards für soziale und ökologische Leistungen einzuhalten. Das Unternehmen gründete auch die University of coffee, deren Ziel es ist, die Kultur auf allen Ebenen zu teilen und eine umfassende und praktische Ausbildung für Erzeuger, Baristas und Liebhaber zu bieten. Bei allem, was „made in illy“ ist, geht es um Schönheit und Kunst, die Grundprinzipien der Marke – angefangen beim Logo, das vom Künstler James Rosenquist entworfen wurde, bis hin zu den illy Art Collection Tassen, die von über 100 internationalen Künstlern gestaltet wurden. Im Jahr 2019 beschäftigte das Unternehmen 1291 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 446,5 Millionen Euro. Es gibt 261 illy-
Einzelhandelsgeschäfte in über 40 Ländern auf der ganzen Welt. Im Jahr 2021 wurde Rhone Capital Minderheitsaktionär von illycaffè mit dem Ziel, zu den internationalen Wachstumsplänen des Unternehmens beizutragen.

Kommentar verfassen