European Coffee Consumption Report

Eine überwältigende Mehrheit der Befragten identifiziert sich als Kaffeetrinker (91 Prozent), doch im Ländervergleich lassen sich große Unterschiede zwischen den Märkten erkennen. In Italien (80 Prozent) und Spanien (78 Prozent) ist regelmäßiger Kaffeegenuss höher als in Deutschland, doch immerhin ein Viertel der deutschen Verbraucher sind „begeisterte Kaffeetrinker“ (27 Prozent).

Kaffee

Generell dominieren auch in Deutschland die Kaffeetrinker (89 Prozent), doch etwas mehr als einer von zehn deutschen Verbrauchern (11 Prozent) ist kein Kaffeefan immer mehr greifen zu Kaffee-Alternativen, wie Tee (63 Prozent), erklärt der European Coffee Consumption Report von YouGov.

Nescafé steht an der Spitze des länderübergreifenden Bekanntheitsgrades (78 Prozent), gefolgt von Nespresso (77 Prozent) und Lavazza (69 Prozent). Während Nescafé und Nespresso in allen Ländern einen ähnlichen Bekanntheitsgrad aufweisen, sind Lavazza und Illy in Italien klare Spitzenreiter und in Spanien eher unbekannt. Senseo verdankt seine Position der hohen Bekanntheit in Frankreich und Deutschland. In Deutschland kann Tschibo mit einem hohen Bekanntheitswert punkten (82 Prozent) und steht mit guten Werten in den Markenmetriken Eindruck, Qualität und Preis-Leistungsverhältnis an erster Stelle, dicht gefolgt von Jacobs, Dallmeyr, Nescafé und Melitta. Das Schlusslicht der Top 10 Kaffee-Marken in Deutschland bildet Café Hag, hier wird besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis von Verbrauchern kritisch beurteilt.  

Die vollständige Studie „European Coffee Consumption Report“ können Sie hier kostenfrei herunter laden.  

Kommentar verfassen