Cappuccino mit Schuss Vitamin D

Neue natürliche dDrei-Milch bringt Vitamin D ins Koffeingetränk / Gut für Immunsystem, Knochen und Zähne / Alleinstellungsmerkmal für Gastronomen und Baristi

Statt Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke einfach die extra Vitamin-D-Zufuhr beim Kaffee genießen: Neuerdings haben Gastronomen und Baristi die Möglichkeit, natürliche Milch mit hohen nativen Vitamin-D3-Werten für die Zubereitung von Cappuccino, Latte Macchiato und Co. zu bestellen. Die neue dDrei-Milch liefert bis zu 20-mal mehr Sonnenvitamin (3,5% Fettgehalt, 2 µg/100ml) als normale Milch (0,08 µg/100ml). Milchige Schaumkronen auf der Kaffeespezialität werden damit zum Extrakick für Immunsystem, Knochen und Zähne. Denn: Das D3-Vitamin ist hitzeunempfindlich und bleibt beim Aufschäumen oder Erhitzen erhalten.

„Dank unserer patentgeschützten Methode können Café- oder Restaurantbesitzer so ganz nebenbei etwas für eine gesunde Muskelfunktion, das Immunsystem und gute Knochen ihrer Gäste und Besucher tun. Zwei normale Tassen Cappuccino mit je 100 bis 150 Millilitern dDrei-Milch enthalten bis zu 5 Mikrogramm Vitamin D und decken damit die Referenzmenge für die tägliche Zufuhr eines Erwachsenen. Da beim Latte-Macchiato mehr Milch verwendet wird, reicht hier sogar ein Glas, um den Tagesbedarf zu decken“, erklärt Sabine Obermeier, Projektleiterin der dDrei Milchkristalle GmbH (www.ddrei-milch.de). 

Durch die nachhaltige und artgerechte Haltung der dDrei-Milchkühe tanken die Tiere 365 Tage im Jahr Sonne – im Frühjahr und Sommer idealerweise auf der Weide, im Herbst und Winter im Stall unter „Bio-Licht“, das tagsüber das natürliche Volllichtspektrum der Sonnenlichtfarben nachahmt. In Kombination mit einer besonders hochwertigen Fütterung mit Gras- und Kräutermischungen reichern die dDrei-Milchkühe selbst viel Vitamin D in ihrem Körper an und geben es dann mit hohen Werten in ihre Milch weiter. Dadurch enthält die dDrei-Milch auf natürliche Weise besonders viel Vitamin D3 – und trägt so zur Grundversorgung des Menschen bei.

Mit dDrei-Milch von herkömmlichen Produkten auf dem Markt abgrenzen 

Fettreduziert, laktosefrei, Soja, Hafer oder Mandel – ein Blick auf die Getränkekarten vieler Restaurants und Cafés verrät: Die Branche rund um Milchangebote und -alternativen boomt. Sabine Obermeier: “Wer sich heutzutage als Gastronom oder Barista um ein Alleinstellungsmerkmal bemüht, muss sich abgrenzen. Unsere Mission ist es, den Menschen durch unser dDrei-Konzept ein hochwertiges und fair produziertes Lebensmittel von hohem gesundheitlichem Nutzen* zur Verfügung zu stellen. Ziel ist gleichzeitig eine bessere Tierhaltung und der Erhalt einer unabhängigen, kleinteiligen Landwirtschaft. Wir wollen damit der Vorreiter für eine neue Entwicklung sein: Sie soll unsere Lebensmittel von Natur aus gut machen. Oder einfach wieder zu der Vollwertigkeit bringen, die sie früher oft hatten.“ 

dDrei, eine Marke der Milchkristalle GmbH, ist die erste Herstellerin von Kuhmilch mit einem hohen, nativen Vitamin-D-Gehalt. Das vom Unternehmen zusätzlich entwickelte Win3-Konzept soll Konsumenten, Landwirten und Tieren gleichermaßen zugutekommen und helfen, den Vitamin-D-Mangel in Deutschland auf natürliche Weise zu beheben, die Menschen leistungsfähiger zu machen und das präventive Potenzial von Vitamin D voll auszuschöpfen. dDrei sitzt in München-Schwabing und Freising. Projektleiterin ist Sabine Obermeier, die aus persönlicher Überzeugung hinter dem dDrei-Konzept steht und viele Jahre Erfahrung in der Lichtindustrie mitbringt.

Kommentar verfassen