Klimakiller Kaffee

Eine neue Studie zeigt, wie wichtig nachhaltige Kaffeeproduktion ist und warum ein Espresso einen geringeren CO2-Fußabdruck hat als ein Cappuccino.

In ihrer Studie gehen die Forscher noch einen Schritt weiter und rechnen die CO2-Bilanz der verschiedenen Zubereitungsarten von Kaffee vor. Mit 550 Gramm Kohlendioxid pro Tasse ist der Caffè Latte der größte „Klimakiller“. Dahinter folgt der Cappuccino mit 410 Gramm. Mit einem Espresso bleibt man unter 300 Gramm pro Tasse.

Alle Hintergründe verrät Manuel Lutz in der Tiroler Tageszeitung

Kommentar verfassen