Kaffee ist gut für die Leber – auch ohne Koffein

Alkohol, Rauchen, süße und fette Speisen – die üblichen Verdächtigen setzen auch der Leber zu. Bloß Kaffee ist gut für die Leber, und zwar auch in großen Mengen und ohne Koffein. 

Espresso

Kaffee gehört weltweit zu den beliebtesten Getränken. Was viele nicht wissen: Kaffee schützt auch Herz und Leber. Der Vorteil für die Leber scheint sogar unbegrenzt zu sein. Je mehr Kaffee getrunken wird, desto mehr profitiert die Leber. Bislang dachte man, dass es vor allem das Koffein im Kaffee ist, das positiv für den Metabolismus ist und antientzündlich wirkt. Eine Studie aus den USA konnte aber zeigen, dass entkoffeinierter Kaffee die Leber genauso gut schützt. 

Ein Ärzteteam um Dr. Qian Xiao vom National Cancer Institute in Bethesda (Maryland, USA) hatte die Daten einer groß angelegten Bevölkerungsstudie untersucht …

Lesen Sie bei Gesundheitsstadt Berlin weiter

Kommentar verfassen