Warum Sie Kaffee und Tee nicht zu heiß trinken sollten

Für viele Manager gehört der heiße Kaffee oder Tee zum gelungenen Morgen dazu. Doch Vorsicht: Zu heiße Getränke können Speiseröhrenkrebs verursachen.

Kaffee

Es bestand in der Medizin schon lange der Verdacht, dass Heißgetränke die Rate an Speiseröhrenkrebs signifikant erhöhen können. Lange fehlte jedoch eine prospektive wissenschaftliche Studie. In Tierversuchen steigerte auch Wasser alleine ab einer Temperatur von 65 °C die Wahrscheinlichkeit für Tumore in der Speiseröhre.

Lesen Sie den gesamten Artikel im Handelsblatt

Kommentar verfassen