Mushroom Coffee

Wird Kaffee aus Vitalpilzen das neue Hipster-Getränk?

Lange kannte man Vitalpilze nur in der chinesischen Medizin – jetzt bieten Cafés in LA damit angereicherten Kaffee an. Was steckt hinter dem potentiellen Superfood?

Reishi, Agaricus oder Chaga heißen die dem Kaffee zugefügten Pilze. In Deutschland fasst man sie unter dem Begriff Vitalpilze zusammen. Im Gegensatz zu Speisepilzen, schreibt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), sind sie für den normalen Verzehr ungeeignet. Dafür sollen die Asia-Pilze zu bitter sein. Hersteller bieten sie daher getrocknet und zu Pulver gemahlen an – das kann man sich dann zum Beispiel in den Kaffee rühren, was die Bitterkeit überdecken soll.

Krebsmedikament und Aphrodisiakum: Allzweckwaffe Vitalpilz?

Mushroom Coffee

Kommentar verfassen