Kaffee kann MIgräne verursachen!

Laut einer Studie erhöhen Migränepatienten die Wahrscheinlichkeit für eine Kopfschmerzattacke, wenn sie mehr als drei Tassen Kaffee am Tag trinken. Wer seinen Kaffeekonsum reduzieren wolle, sollte dies langsam tun, sagte der Neurologe Charly Gaul im Dlf. Ein Koffein-Entzug könne Schmerzen verursachen.

rhdr

Es sei allerdings immer noch so, dass der Haupttrigger für Migräne bei Frauen zum Beispiel die Regelblutung oder eine hormonelle Schwankung sei. Auch Alkohol und ein Wechsel im Schlafrhythmus könne zu Kopfschmerzen führen. „Man soll nicht alles vermeiden, was vielleicht Kopfschmerzen verursachen kann, sondern man sollte mehr Trigger-Management betreiben“, sagt er. „Jeder sollte schauen, wann ihm wann was gut tut, anstatt alles zu vermeiden.“

Alles zum Thema weiß der Deutschlandfunk: https://www.deutschlandfunk.de/wirkung-von-koffein-migraene-risiko-steigt-ab-drei-tassen.709.de.html?dram:article_id=456789

Kommentar verfassen