PROBAT auf der World of Coffee Athens

Rösten mit erneuerbaren Energien

PROBAT auf der World of Coffee Athens

Elektrizität, Wasserstoff oder Erdgas ‒ die Auswahl ist groß und PROBAT hat eine Antwort auf jede Anforderung. Vom 22. bis 24. Juni präsentiert der deutsche Röstmaschinenhersteller seine Beheizungslösungen für Spezialitätenröster auf Europas wichtigstem Kaffee-Event, das in diesem Jahr in der griechischen Hauptstadt Athen stattfindet. Bei allen drei Varianten, die auf dem PROBAT-Stand 3J30 in Halle 3 gezeigt werden, stellen die P05 Wasserstoff und die P12e die umweltfreundlichen Alternativen zur traditionell mit Gas betriebenen UG22 dar.

Da Röstergebnisse ‒ unabhängig von der Heizquelle ‒ identisch sind, sind die elektrisch und mit Wasserstoff betriebenen PROBAT-Spezialitätenröster genau das Richtige für alle, die aktiv das Klima schützen wollen, ohne dabei auf Geschmack verzichten zu müssen. Wenn Wasserstoff und Strom wegen Nichtverfügbarkeit keine Option darstellen, gibt es immer noch die Möglichkeit, traditionell mit Erdgas zu rösten. Ob Sie bereits genau wissen, was Sie suchen, oder sich erst einmal umfassend über die verfügbaren Beheizungsmöglichkeiten oder das komplette Spezialitätenröster-Portfolio des Weltmarkt- und Technologieführers informieren möchten: In Athen beraten Sie die PROBAT-Experten gezielt und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Angesichts der anhaltenden Besorgnis über den rasch voranschreitenden Klimawandel und dessen Auswirkungen auch auf die Kaffeeindustrie bemühen sich Röstereien aus aller Welt und jeder Größe, den Kohlenstoff-Fußabdruck ihrer Kaffeeprozesse zu minimieren. Kohlendioxid beispielsweise, das bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe freigesetzt wird, kann durch die Verwendung kohlenstofffreier Energiequellen wie Ökostrom oder grüner Wasserstoff auf Null reduziert werden.

„Um unserem Anspruch gerecht zu werden, den globalen Kaffeesektor nachhaltig zu gestalten, mussten wir uns technologische Anpassungen einfallen lassen, die eine fossilfreie Beheizung ermöglichen“, sagt PROBAT CTO Thomas Koziorowski. „Und anders als in der Branche allgemein angenommen, hat die Wärmequelle keinen Einfluss auf die Entwicklung des Aromaprofils, egal ob Erdgas, Wasserstoff oder Strom. Es gibt keinerlei geschmackliche Unterschiede“, so Koziorowski weiter.

Im PROBAT-Technikum in Emmerich können Interessierte die Wasserstoff- und Elektroröstung auf einem P05 Spezialitätenröster testen.

Besuchen Sie das PROBAT-Team auf der WOC Athens, 22. bis 24. Juni, Halle 3, Stand 3J30.

PROBAT fertigt seit mehr als 150 Jahren richtungsweisende Lösungen für die Kaffeeindustrie. Das Unternehmen ist Weltmarktführer im Bereich Maschinen- und Anlagenbau für die Kaffee- und Nahrungsmittelindustrie. Das Leistungsspektrum des Herstellers vom Niederrhein umfasst die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Röstmaschinen und Walzenmühlen sowie die Planung und Umsetzung kompletter industrieller Produktionsanlagen einschließlich der Steuerungen. Darüber hinaus zählen Umwelttechnologien und umfangreiche Dienstleistungen zum Produktportfolio von PROBAT. Mit Tochterunternehmen in den USA, Brasilien, Italien, Schottland, Indien und Kanada beschäftigt PROBAT ca. 1.000 Mitarbeiter, ca. 550 davon in Deutschland. Vertretungen in über 40 Ländern sorgen dafür, dass das Know-how und die jahrzehntelange Erfahrung von PROBAT weltweit zum Einsatz kommen.

Kommentar verfassen

Textverwendung:

Kopieren mit Quellverweis als funktionierender Link auf "www.espressomaschine.de" gestattet - Bilder nur auf Anfrage!
© 2024 Feinschmecker co WLL